Chaos Communication Congress: Der Staat wird zum Hacker | ZEIT ONLINE

Verschlüsselung ist endlich der Normalfall geworden. Doch Politik und Polizei suchen nach Wegen, sie bei Bedarf auszuhebeln. Wie Strafverfolgung künftig aussehen könnte.

Source: Chaos Communication Congress: Der Staat wird zum Hacker | ZEIT ONLINE Erschienen in der Online Ausgabe am 27. Dezember 2016

Autor/Redakteur: Patrick Beuth, Hamburg

‘Snooper’s charter’ aka Investigatory Powers Act

IPA was given royal assent and became law (Investigatory Powers Act).

Not only in UK, but alos more in Eurpe this IPA has become one of the extensive law. IPA allows Security Agencys in UK to get status of “hacker” and to collect massively data.

The Britisch Parliament has also agreed to every developer has to build in backdoors or leaks into their code to enable Security Agency to monitor their customers.

Based on Open Rights Group IPA is most extreme surveillance law ever became law in a Democracy. Be assured we will see worldwide aftermath in dictatorial regimes.

Source: ‘Snooper’s charter’ bill becomes law, extending UK state surveillance | World news | The Guardian

Großbritannien: Massives Überwachungsgesetz inkraft getreten

Dann stellen wir ein paar Hacker ein …

… und schauen dem Geissler in die Karten.”

Das war doch noch eine Zeit als vor 30 Jahren der Deutsche Bundestag anfing zu debattieren in die verkabelte Zukunft (Computer vernetzen mit ISDN) einzusteigen oder eben nicht.

Das ausgerechnet die kleine Fraktion der Grünen den Vorstoss der CDU auf Wang Computer zu setzen mit dem obigen Zitat unterlegte zeigt doch wie verwirrend die Zukunft damals war. Ob und in wie weit einige Fraktionen das Geld nur brauchten um die Köcher in der eigenen Kasse zu stopfen überlasse ich den Geschichte Professoren und Politik Wissenschaftlern.

Fakt ist. Vor 30 Jahren – im Oktober 1986 – erschien der Chaos Computer Club das erste mal auf der Bildfläche – mit einem Gutachten für eben jene Partei “Die Grünen” – Sie suchten ein Gutachten “… zum Einsatz von Computern in der Parteiarbeit.”